AKTUELLES: 

20.12.2015    
Ich wünsche allen, die hier mal vorbei kommen,
ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein friedliches Neues Jahr 2016.

19.12.2014  
Einige Verwirrung erlebte ich, als ich im Dezember 2014 mal bei HADIS nach Nennungen & Urkunden zu Linnes suchte. 
Es bleibt aber bei der bisher bekannten Ersterwähnung von 1269 - siehe Vorspann zur Linneser Chronik.   
Auch dieses Jahr möchte ich allen Besuchern dieser Seite ein schönes und friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein friedliches Neues Jahr 2015 wünschen. 
Im nächsten Jahr könnte Linnes 70 Jahre Frieden feiern. Es ist vmtl. die längste kriegs- und terrorfreie Zeit die Linnes "am Stück" erlebt hat. Auch ich selbst, geb. 1944, habe diese 70 Jahre erlebt. Meine gesamte Kindheit und Jugendzeit und mein Erwachsenendasein bis 1989 waren gepägt von der immer wieder aufflackernden Angst vor einem neuen Krieg. Für mich - und damals auch viele andere Menschen - war klar, daß nur ein eindeutiger Pazifismus den Kriegswahnsinn beenden kann. 
Deshalb war die friedliche Revolution im Osten auch für mich "Westler" eine Befreiung. Meine Hoffnung, daß sich nach Auflösung von Sowjetunion und Warschauer Pakt nun auch die Nato als "erledigt" auflösen könnte, erfüllte sich leider nicht. Dennoch waren die Jahre bis 2013 für mich frei von Kriegsangst. 
Am Ende des Jahres 2014 wage ich es schon gar nicht mehr, von einem friedlichen Jahr 2015 für alle Menschen zu sprechen. Heute muß ich schon zufrieden sein, wenn es in Europa nicht wieder Kriegswahnsinn gibt. Denn leider tun momentan sehr viele alles dazu, daß es auch bei uns wieder kriegerische Auseinandersetzungen geben kann. Ich kann im Moment niemanden sehen, der den Wahnsinn beenden, die Wahnsinnigen zur Vernunft bringen könnte. Deshalb muß ich nun im Alter wohl wieder Angst vor einem Krieg haben. 

22.12.2013 
Auch dieses Jahr wünsche ich allen Besuchern dieser Seite ein schönes, ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich immer friedliches Neues Jahr 2014.

13.07.2013
Das Aussehen dieser Internetseiten hat sich leider etwas negativ verändert. Da viele Besucher die Seiten nicht mehr öffnen konnten, mußten die "Drückflächen" zu weiterführenden Artikeln etc. geändert werden. Ich hoffe, daß jetzt wieder alles geöffnet werden kann. 
Ebenso hoffe ich, daß ab Herbst Roman Brämer, Sohn von Norbert Brämer, die "technische" Betreuung der Seiten übernehmen wird. 

04.04.2013 
Am Sonntag den 7. April, 14 bis 18 Uhr, findet im Bürgerhaus erneut ein Tag der offenen Tür, gemeinsam mit der Bezirksgruppe Oberhessen der Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung statt. Dabei wird die Sonderausstellung Konfirmationen & Goldkonfirmationen in Linnes zu sehen sein. 
Linneser Gasthäuser heißt die diesjährige Hauptausstellung der Archivgruppe, sie kann vom 19. April bis zm 16. Mai in der Linneser Filiale der Volksbank besucht werden. 

19.12.2012  
Ich wünsche allen Besuchern dieser Seite ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich durchgängig friedliches Neues Jahr 2013.

22.06.2012 
Nach viele Jahre dauerndem Kampf gegen die Krankheit starb heute in Hannover Norbert Brämer, Oachtersch Margot ihrn Jüngster.  
Ohne Norbert hätte es diese Internetseiten nicht gegeben. Er hatte die Idee, er richtete die Seiten ein, er leitete mich an, sie zu "bedienen". 
Norbert, ich danke Dir! - Tünn 

15.04.2012 
Im November 2011 wurden die alten Grabdenkmäler geborgen, restauriert und Ende Januar außen an der Südwand der Friedhofskapelle angebracht. Aus diesem Anlaß wurde die Fotoseite zum Linneser Friedhof überarbeitet. 
Besonders erfreulich ist, daß Herr Andreas Schmidt, der schon für Lagis Hessen viele Grabdenkmäler erfaßt und beschrieben hat, uns seine Arbeit Die barocken Grabdenkmäler auf dem Friedhof in Klein-Linden zur Verfügung stellte. Damit lassen sich nun alle Steine den Personen zuordnen, für die sie geschaffen wurden.  

18.03.2012    
Linnes von oben heißt die diesjährige Ausstellung der Archivgruppe Linnes. Sie wird am 30. März um 16.30 Uhr in der Linneser Filiale der Sparkasse eröffnet und kann vom 2. bis zum 16. April dort besichtigt werden. 
Am 1. April, 14 bis 18 Uhr, findet im Bürgerhaus wieder ein Tag der offenen Tür, gemeinsam mit der Bezirksgruppe Oberhessen der Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung statt. Dabei ist die Sonderausstellung Linnes in alten Karten zu sehen. 

21.12.2011  
Auf Anregung von Bernd Viehmann gibt es nun eine Seite für die Schulkameraden des Jahrgangs 1943/44, siehe Leiste links. 
Wir wünschen allen Besuchern dieser Seite - ob aus Linnes, oder von weit weg - ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich friedliches Neues Jahr 2012.

15.11.2011
Der Kalender 2012 der Archivgruppe Linnes hat Musik in Linnes zum Thema. Er kann bei der Linneser Volksbankfiliale zum Preis von € 4.- erworben werden. 
Eine CD mit Musik aus Linnes (mit 23 Titeln vom Posaunenchor bis zur 11. Plage) wird mit Zörb Akustik realisiert! Wann, ist noch nicht gewiss.
Eventuell noch 2011.

14.12.2010
Wir wünschen allen "
Linnes-Fans" ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein friedliches Jahr 2011. 
Bitte vormerken: Vom 11. April 2011 bis zum 6. Juni 2011 findet in der Linneser Volksbank die Ausstellung "Musik in Linnes" der Arbeitsgruppe Orts- und Vereinsarchiv statt. 
Bilder und Tondokumente sind noch sehr willkommen! 

14.08.2010 
„Landwirtschaft in Linnes“ ist das Thema der ersten Ausstellung der Arbeitsgruppe Orts- und Vereinsarchiv Kleinlinden e. V. in der Zweigstelle der Sparkasse.
Die Ausstellung wird am 20. August 2010 eröffnet und dauert bis zum 3. September.
Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß beim Betrachten der Bilder.

19.11.2009
"Linneser und ihre Häuser" - die vierte Ausstellung der Arbeitsgruppe Orts- und Vereinsarchiv Kleinlinden e. V. in der Linneser Volksbank wurde am 19.11.2009 eröffnet. Bis zum 18.12. können Sie die Ausstellung besuchen.

27.06.2009
In der Menuleiste auf der linken Seite gibt es nun die Möglichkeit, etwas über die Aktivitäten der "Linneser Archivgruppe" -
Orts- und Vereinsarchiv Kleinlinden e.V. - zu erfahren.

12.02.2009 
Heute wurde der Stolperstein für Frau Anna Marie Markel verlegt. Hier können Sie sich über den Verlauf der Gedenkveranstaltung informieren.
Informationen über die Stolpersteine in Gießen finden Sie hier. 

22.01.2009
Einladung: 
Am 12. Februar 2009 wird ein Stolperstein für Frau Anna Marie Markel, die in Hadamar ermordet wurde, vor dem Haus Weigelstr. 3 (früher Hintergasse) gesetzt.
Ab 13.30 findet, unter Mitwirkung von Pfarrer Landig, eine Gedenkveranstaltung statt. 

22.12.2008
Wir wünschen allen Besuchern dieser Internetseite ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich friedliches Neues Jahr.

21.11.2008 - 19.12.2008
"Linnes im Wandel" heißt die 3. Ausstellung der Arbeitsgruppe Orts- und Vereinsarchiv Kleinlinden e. V., die erneut in der Linneser Volksbank stattfindet.

05.07.2008
Geboren 1916 in der "Linneser Hinnergaß", ermordet 1941 in Hadamar.     
Während der Naziherrschaft Ermordete und Verfolgte aus Klein-Linden dürfen nicht vergessen werden.
Eine Gedenkseite wurde begonnen; siehe neue Schaltfläche links.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Ihnen - aus der eigenen Familie oder sonst irgendwie - weitere Ermordete oder Verfolgte bekannt sind.

01.07.2008
Am 24.05.2008 gründete sich im Bürgerhaus der inzwischen eingetragene Verein Arbeitsgruppe Orts- und Vereinsarchiv Kleinlinden.
Gründungsmitglieder sind: Hans Hinterlang, Hartmut Klein, Otto Olbrich, Dr. Gerd Steinmüller, Hans-Jürgen Volk, Helmut Volkmann, Hugo Weigel.
Dr. Gerd Steimüller wurde zum 1. Vorsitzenden, Hans-Jügren Volk zum 2. Vorsitzenden gewählt.
Die Arbeitsgruppe besteht seit dem 17.05.2005 und gestaltete inzwischen zwei Ausstellungen in der Volksbankfiliale in Linnes.
Weitere Initiativen der Arbeitsgruppe werden hier ankündigt.
Wir erhoffen uns noch viele neue Mitglieder, die Interesse haben, sich mit der Geschichte von Linnes zu beschäftigen. Der Mitgliedbeitrag beträgt € 24,- pro Jahr.
Die Gemeinnützigkeit ist beantragt.
Auch wenn durch die obige Nennung der Gründungsmitglieder der Eindruck entstehen könnte: Wir sind kein "Männerclub"! Auch Frauen sind als Mitglieder willkommen!

04.06.2008
 
Das Buch Kulturdenkmäler in Hessen / Universitätsstadt Gießen, herausgegeben 1993 vom Landesamt für Denkmalpflege, beschreibt auf den Seiten 505 - 513 insgesamt 23 Einzeldenkmäler in Linnes. Neue Fotos und die Texte aus dem Denkmalbuch finden Sie hier
Ebenfalls neu ist eine Gruppe mit Fotos vom Linneser Friedhof. Es wäre sehr schön, wenn sich ein Sponsor findet, der die Restaurierung und evtl. bessere Unterbringung der alten Grabsteine übernimmt, die sich momentan in der Nähe der beiden Müllcontainer beim Eingang auf der Westseite des Friehofes befinden.

02.06.2008 
Nach der letzten Ausstellung im Spätherbst 2007 wurden dem Orts- und Vereinsarchiv Linnes zahlreiche "neue alte Bilder" zur Verfügung gestellt.
So konnten auf dieser Internetseite verschiedene Gruppen (vor allem Konfirmations-, Schul- und Kindergartenbilder) ergänzt werden.
3 neue Gruppen entstanden bei der Sammlung alter Fotos aus den Bildern, die von Herrn Hans Berghäuser, Herrn Hans-Jürgen Gralla und Herrn Hans Thon dem Orts- und Vereinsarchiv "spendiert" wurden. Viele Spaß beim Betrachten dieser "neuen" Fotos.

05.03.2008
Herr Bernd Viehmann stellte zwei Bilder zur Verfügung.
Herr
Klaus Langsdorf aus Groß-Rechtenbach stellte 36 Bilder für diese Seite zur Verfügung; die meisten Originale schenkte er dem Orts- und Vereinsarchiv Linnes.
Die Bilder zeigen die Familie seiner Linneser Großmutter Lina Hensel, geb. Lenz. Darunter ist auch ein Schulbild von Lina Lenz, das um 1890/91 entstanden sein dürfte.

21.12.2007
Wir wünschen allen Besuchern der Seite ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich friedliches Neues Jahr.
Nach einer Idee von Frau Christel Müller aus Holland bitte ich alle Besucher dieser Internet-Seite, Herrn Bush einen kleinen Zinnsoldaten zu senden. In der Hoffnung, daß Gott ihm im letzten Jahr seiner Amtszeit das Spiel mit Zinnsoldaten statt eines weiteren "Krieges gegen das Böse", mit schrecklichen Folgen für die Menschheit, eingibt.

01.12.2007
Herr Rudolf Allspach hat uns 4 Fotos zur Verfügung gestellt, die in einer neuen Gruppe zu sehen sind.

15.11.2007
Neu sind heute zwei Schriften von
Herrn Hugo Weigel, darunter seine Gedenkschrift zum 60. Jahrestag des Bombenangriffs vom 06.12.1944, erschienen in 2004, in der auch die Namen der Opfer zu finden sind.
Ebenfalls neu sind die Mundartgedichte von
Frau Luise Hörder.

27.10.2007
Ab heute sind mehrere neue Bildgruppen auf der Seite zu finden; u. a. Bilder von
Frau Erna Frey, Frau Elke Stein, Herrn Gustav Gelitzer und Herrn Hans-Jürgen Volk. Auch neue Schulbilder sind zu sehen. Konfirmationsbilder werden noch ergänzt, und eine neue Gruppe mit alten Postkarten aus Linnes ist entstanden.
Drei neue Bilder sind auch in der Gruppe
Drolsbach zu finden. Herr Helmut Drolsbach übertrug auch die Lebenserinnerungen von Ernst Panzer aus einem alten Manuskript und stellte sie uns zur Verfügung. Eine interessante Urkunde von 1913 aus dem Kirchenarchiv können Sie auch ansehen.

Besonders hinweisen möchten wir auf
Bilder und Text zur Familie von Herrn Otto Etzel, die uns von Frau Friede Etzel-Franz zur Verfügung gestellt wurden. Herr Otto Etzel blieb auch unter der Nazidiktatur seinen Überzeugungen treu. Seine Menschlichkeit, er versorgte jüdische Mitbürger mit Lebensmitteln, brachte ihn in Gestapohaft und KZ. Nach unserem bisherigen Wissensstand ist er der einzige Linneser, der in KZ-Haft saß.
Wir bitten um Information, wenn jemand andere Verfolgte des Nazi-Regimes aus Linnes kennt.

Hinweisen möchte wir auch auf die 2. Ausstellung der "Archivgruppe Linnes" vom 19. November bis zum 7. Dezember in der Volksbank, Wetzlarerstraße. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag den 16. November um 16 Uhr. 

22.12.2006
Wir wünschen allen Besuchern dieser Seite ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein friedliches Neues Jahr 2007.

31.10.2005
Das Gästebuch wurde uns leider abgeschaltet, da zu wenig "Betrieb" darin war. Schade.
Vor einiger Zeit wurde bei ebay eine alte Postkarte mit einer Zeichnung von der Linneser Burg versteigert. Leider waren weder Verkäufer noch Käufer bereit, einen Scan für diese Seite zur Verfügung zu stellen.
Wir würden uns sehr freuen, wenn uns jemand eine Kopie oder einen Scan dieser Postkarte zur Verfügung stellen könnte.
Wir haben einige "neue" alte Bilder erhalten, die demnächst erscheinen werden.
Momentan werden aus den KB Hörnsheim die Vorfahren des "Hirnsemer Hannes" erfaßt. Deshalb ist auf dieser Seite in der letzten Zeit wenig "passiert".

06.08.2005
An alle Besucher dieser Seite:
     Herzliche Einladung
zu unserem jährlichen Gartenfest für Genealogen
am Samstag, den 27. August 2005
Wie immer findet das Fest auch bei Regen statt, dann aber drinnen.
Und wie immer fangen wir um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen an.
Wir freuen uns, wenn Kuchen mitgebracht wird; bitte aber kurz
mitteilen, wenn ein Kuchen mitgebracht wird, damit wir etwas Übersicht
haben.
Gegen 19 Uhr gibt es etwas Warmes.
Was es gibt, entscheiden wir kurzfristig nach Wetterlage.
Ansonsten gibt es auch dieses Jahr kein Programm, sondern, wie gehabt,
viel Gelegenheit zum Wiedersehen, Schwätzen und Kennenlernen.
Zur besseren Planung bitten wir um kurze Rückmeldung per e-mail oder
Telefon bis zum 21.08.05.
Herzliche Grüße,
Brigitte und Tünn

Hinweisen möchten wir auch auf folgende, sicher sehr interessante
Verstaltung in Lützellinden:
Am Mittwoch, den 24. August, wird Chris Young (Prof. Dr. J.
Christopher F. Young) im Evangelischen Gemeindehaus von Lützellinden
(Gießen-Lützellinden), Hörnsheimerstr. 6, einen Vortrag mit vielen
Bilder über die Auswanderung (1750-1752) nach Nova Scotia halten.
Vor allem wird er viel über das Leben der Auswanderer in Kanada und
über die Gründung der Stadt Lunenburg berichten.
Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zu Fragen an ihn.
Chris Young ist eine Nachkomme der Lützellindener Familie "Jung".
Mehrere Mitglieder dieser Familie wanderten 1750 auf der "Ann",
zusammen mit anderen Lützellindenern, nach Nova Scotia, Canada aus.
Dort gehörten einige auch zu den Gründern der Stadt Lunenburg.


24.04.2005
Dank der Hilfe von Thomas Brückel können auf der ortsgeschichtlichen Seite die ersten "Veröffentlichungen" zu Lindes angesehen werden; siehe bei Pfarrer Hoffmann und bei Rektor Rau.
Das Familienbuch "Lindes" ist jetzt besser lesbar.

26.03.2005
Wir wünschen allen Besuchern der Seite ein frohes Osterfest!
Norbert hat in dreitägiger "Fronarbeit" einen neuen Computer aufgebaut,
Damit war es dann sehr schnell möglich, neue Ahnenlisten von uns zu erstellen.
Sie finden diese unter tuenn.de. Aktualisiert sind die Ahnenlisten von Brigitte, Jens und Tünn.

10.03.2005
Herr Uri Faber aus Berlin stellte uns zwei Bilder zur
Familie von Wilhelm Jung III. zur Verfügung; herzlichen Dank.
Besonders interessant ist dabei, daß Sie nun die Familie von Wilhelm Jung auf einer ca. 1896 entstandenen Aufnahme und auf dem neuen, am 21.05.1939 aufgenommenen Bild, betrachten können. 

17.02.2005
Herr Manfred Henkel hat 7 weitere Bilder zur Verfügung gestellt; herzlichen Dank.
Es handelt sich dabei um ein besonders schönes Bild von der Hochzeit des
"Schoppefritz"; den Kirmeszug von 1949; einen Ausflug der 2. Schulklasse 1929; das dazugehörige Konfirmationsbild von 1936; die goldene Konfirmation von 1956 und zwei Bilder vom "Arion".

10.01.2005
Die Seite "Auswanderer" wurde angelegt und mit bisher vorliegenden Erkenntnissen "gefüllt". Wir hoffen hier auf rege Beteiligung unserer Leser, damit möglichst alle Auswanderer aus Linnes und Lützellinden erfaßt werden können.

06.01.2005
Der Linneser Manfred Henkel aus Heuchelheim stellte drei neue Bilder zur Gruppe
Schule zur Verfügung; herzlichen Dank.
Friedel Hedrich aus Grünberg hat nach jahrelanger Suche den Geburtsort des ersten Linneser Maurermeisters
Joseph Größer gefunden.
Wir wünschen allen Besuchern der Seite eine friedliches und gesundes Jahr 2005, und wir hoffen auf weitere Unterstützung für diese Seite.

24.11.2004
Endlich mal wieder was Neues auf der Seite! Wilhelm Schneider hat weitere Bilder zur Kirche von Linnes zur Verfügung gestellt, Innen- und Außenansichten, deren Aufnahmedaten leider nicht alle bekannt sind. Vielleicht kann jemand helfen. Von Elke Stein wurde ein weiteres Konfirmationsbild zur Verfügung gestellt. Vielleicht wird es ja doch noch so, daß hier alle Konfirmationsbilder von Linnes (bis ca. 1960) erscheinen können; auch die dazu gehörigen Bilder der Goldenen Konfirmationen werden gesucht. Bitte stellen Sie uns Ihre Bilder zur Verfügung.
Neu soll demnächst eine Seite "Auswanderer" erstellt werden, in der Auswanderer aus Linnes und Lützellinden erscheinen sollen. Auch hier bitten wir um Mithilfe. Wir bitten darum, uns Familienangehörige zu nennen, die ins Ausland abgewandert sind. Nicht nur Auswanderungen nach Amerika oder Australien sollen erfaßt werden.

22.05.2004
Es gibt einiges Neues auf der Seite. Auf der ortsgeschichtlichen Seite ist ein neuer Programmpunkt "Veröffentlichungen" zu finden. Dort finden Sie alles, was uns bisher an Veröffentlichungen zu Linnes bekannt ist. Geplant ist auch, nach Vorliegen der entsprechenden Erlaubnis, frühere Artikel zu Linnes dort direkt erscheinen zu lassen. Von Hugo Weigel ist dort schon ein Artikel
"Die landwirtschaftlichen Betriebe in Kleinlinden nach 1945" zu finden. 
Hugo Weigel stellte auch ein Bild mit genauer Beschreibung aller Personen vom Posaunenchor Linnes zur Verfügung. Sie finden eine neue Gruppe "Posaunenchor" bei den Fotos. Eine weitere Gruppe mit Bildern aus der Familie des Schreiners Valentin Kehl ist ebenfalls neu; die Bilder wurden von Frau Liesel Reklies, geb. Kehl, zur Verfügung gestellt.
Wilhelm Schneider stellte ebenfalls mehrere Bilder zur Verfügung, die in einer neuen Gruppe Steinmüller/Schneider und unter "Konfirmation" und "Schule" zu finden sind.
Wir danken allen "Spendern" recht herzlich.

28.03.2004
Frau Christel Arnold, geb. Lenz, heute Aßlar, stellte uns schon vor einiger Zeit 19 Bilder zur Verfügung, die (fast) alle Nachkommen von Caspar Lenz II. zeigen. Ein Teil der Bilder war von Herrn Dr. Theiß beschriftet worden. Einen weiteren großen Teil konnte Frau Elisabeth Lenz, Lollar, eindeutig zuordnen; sie stellte auch 5 weitere Bilder zur Verfügung. Davon ist das Bild eines
Schulausfluges um 1907/08 in der Rubrik "Schule" eingeordnet worden. Alle anderen 23 Bilder sind in einer neuen Gruppe "Caspar Lenz II." zu finden. Einige Bilder konnten nicht identifiziert werden; für jede Mithilfe sind wir sehr dankbar.
Ebenfalls danken wir Frau Arnold und Frau Lenz für ihre Mithilfe.

Herr Peter Schlagetter, wohnhaft in der früheren Hintergasse in Linnes, sucht für ein geplantes Buch über die Zerstörungen Gießens durch die Bombenangriffe im 2. Weltkrieg auch Bilder aus Linnes. In Linnes gab es am 06.12.1944 prozentual mehr Tote als im übrigen Gebiet der Stadt Gießen.
Wer kann hier mit Bilddokumenten aushelfen?

25.03.2004
Die Abschrift des
Protocollum Vigelii ist erweitert worden. Einige Teile waren im Computer verloren gegangen; einige Seiten hatte ich schon vor Jahren abgeschrieben, aber noch nicht im Computer eingegeben. Jetzt ist dort alles zu finden, was ich bisher daraus abgeschrieben habe.

24.02.2004
Aus der ortgeschichtlichen Seite auf
www.Lindehe.de, auf der bisher fast nur ortsgeschichtliche Erkenntnisse, die in den Kirchenbucheinträgen zu finden waren, gesammelt wurden, ist jetzt, durch Ergänzungen aus vielen weiteren Quellen, der Versuch einer Linneser Chronik geworden. Diese Chronik widme ich meinem Enkel Kevin Alexander, der heute seinen 6. Geburtstag feiert, und dem ich wünsche, daß er und alle meine Enkel eine friedlichere Zeit erleben werden, als die meisten ihrer Vorfahren.
Für Ergänzungen zur Chronik von Linnes bin ich sehr dankbar. Alles, was für Linnes wichtig war und ist, gehört hierher.

01.01.2004
Frau Mary Ross hat in intensiver Suche herausgefunden, wohin Fritz Jung, ein Sohn des "Schulfriedrich" in den USA ging und was aus ihm wurde. Ich danke Frau Ross ganz herzlich für ihre große Hilfsbereitschaft und Mühe.
Friedrich "Fritz" Jung wurde am 16.02.1861 in Linnes geboren. Er wanderte 1881 in die USA aus, wo er zuerst in Elgin Township, Kane County, Illinois, lebte. Er heiratete am 16.12.1882 Marie Josephine Spieler, die 1862 in Baden geboren war. Das Ehepaar hatte 2 Töchter; Frau Ross hat auch Nachkommen einer Tochter ermittelt. Die Familie lebte später in Chicago, Cook County, Illinois. Dort starb "Fred Jung", der als Buchhalter und Abschlußprüfer einer Versicherungsgesellschaft arbeitete, am 06.09.1922.
"Die drei Äpfel der Hexe von Klein=Linden" fand(en) sich in den Wetzlarer Heimatheften, "Aus dem Sagenschatz der Heimat". Sie können diese kleine Sage zu Linnes jetzt auf der ortsgeschichtlichen Seite unter "Anekdoten - Gedichte" finden.
Wir sind dankbar für jede Zusendung von Anekdoten, Gedichten, Liedern, Sagen usw., die Linnes betreffen.

22.12.2004
Wir wünschen allen Besuchern dieser Internet-Seite ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und ein gutes, und ebenfalls friedliches, neues Jahr 2004.
Ich danke Herrn Tilman Taube, daß er mir eine Kopie des Urlaubs-Passes meines Vorfahren Johann He(i)nrich Andermann zugesandt hat. Der Pass wurde am 26. Mai 1777 in Pirmasens ausgestellt und berechtigte Johann Henrich Andermann nach "Klein Linnes" zu reisen. Sie können sich den sehr "dekorativen" Pass anschauen, wenn Sie
hier klicken.
Wir suchen immer noch alte Bilder von Linnes.

16.11.2003
Wir danken für einige neue Bilder. Frau Christa Marten, verh. Niebergall, stellte ein Bild ihrer
Urgroßmutter zur Verfügung. Von Herrn Helmut Drolsbach stammt ein "Kinnerschulsbild" und ein Bild von der Burschenschaft im Strümpfchen, ebenso ein weiteres Bild bei der Familie Drolsbach.
Helmut Drolsbach hat eine sehr schöne und sehr gut bebilderte Ineternet-Seite, die auch für viele Linneser recht interessant sein dürfte:
http://www.drolsbach-lollar.de

01.09.2003
Ein vorläufiges Familienbuch Lindes wurde eingegeben, um die Nachfrage zu befriedigen. Es werden sich aber noch Ergänzungen ergeben.
Das Gartenfest war wohl für alle Teilnehmer ein angenehmer Nachmittag und Abend.

30.07.2003
Unser diesjähriges Gartenfest für befreundete Ahnenforscher findet am Samstag, den 23. August, statt. Beginn 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Jede/r Interessierte ist herzlich eingeladen. Wir bitten um eine kurze Mitteilung, wenn Sie/Du kommen wollen/willst.
Und auch das ist wichtig: Am 21. Juli um 9.37 wurde unser 4. Enkel, Paul Anton, in Hausgeburt geboren.

22.07.2003
Die angekündigten Fotos sind eingegeben. Herr Michael Ise stellte uns 12 Bilder zur Familie
Malinowski/Weller (neue Gruppe) zur Verfügung. Von Frau Friedel Stein, geb. Klein, (3) und Herrn Ewald Klein (1) stammen 4 Bilder zu Conrad Lotz I., drei davon enstanden auf seiner Eisernen Hochzeit.
Wir freuen uns übrigens, daß wir mittlerweile den/die 3000. Besucher/in auf unserer Seite hatten (wer auch immer es gewesen sein mag).
Und wir würden uns besonders freuen, wenn auch das Gästebuch noch etwas mehr Zuspruch finden würde.

19.05.2003
Herr Martin Denker aus Aurachtal  übersandte umfangreiches Material zur Familie Holler aus Bicken und Ballersbach, den Vorfahren der Linneser Familie Holler, kleine Ergänzungen siehe
dort. Herzlichen Dank.
Auf seiner
Internet-Seite (auch neu in der "Link-Leiste" Ahnenforschung) ist eine umfangreiche Genealogie der Familie Holler zu finden.
Mehrere Bilder, vor allem zur Familie Malinowski/Weller, haben wir erhalten. Sie werden bald zu sehen sein.
Die Centgerichtsakten sind immer noch nicht ganz abgeschrieben, da "zwischendurch" das älteste KB Lützellinden, 1598 - 1634, abgeschrieben werden durfte, wofür ich dem Pfarrerehepaar Kannemann herzlich danke. Hieraus ergeben sich einige Ergänzungen für das geplante FB Linnes und sehr viele Ergänzungen für alle, die Vorfahren in Lützellinden habe.
Ein Ausdruck der Abschrift wird bald (in ca. einem Monat, da ich die handschriftliche Abschrift noch in den Comuter eingeben muß) im Pfarramt in Lützellinden einzusehen sein.


01.03.2003
Frau Anneliese Schneider stellte uns noch ein Kindergartenbild ihres Schwiegervaters Heinrich Schneider zur Verfügung.
Frau Elisabeth Müglich, geb. Rinn, stellte uns das
Konfirmationsbild ihres Vaters August Rinn von 1916 und einen besseren Abzug des Bildes der Eintracht vom 08.07.1905 zur Verfügung. Herzlichen Dank an beide.

15.02.2003
Frau Anneliese Schneider stellte drei Bilder zu
"Rinnshannesse" zur Verfügung. Herzlichen Dank.

13.01.2003
Mein Urlaub hat leider nicht ausgereicht, mit der Abschrift der Centgerichtsakten vollständig zu Ende zu kommen.
Es geht aber weiter damit, nur etwas langsamer.
Wir wünschen allen Besuchern der Seite ein friedliches und schönes Jahr 2003.

15.12.2002
Dr. Wilhelm Bingsohn korrigiert zur Zeit meine Abschriften des Centgerichtsbuches und hilft mir beim Lesen von bisher nicht zu entziffernden Teilen am Original im Stadtarchiv Gießen. Ihm gilt mein herzlicher Dank.
Korrekturen und weitere Abschriften des Centgerichtsbuches werden deshalb momentan fast täglich eingegeben.
Ergänzt werden konnten durch diese Akten auch die Darstellungen der  Linneser Familien "Andermann" und Eckhardt".
Von Herrn Willy Steinmüller, Fellingshausen, ist das Buch "Die Geschichte der Hessischen Steinmüller-Sippe" erschienen und kann beim Autor bestellt werden.
Dr. Michael Katin-Jartzew aus Moskau war zu Besuch da, leider nur einen Abend. Er ist Mitarbeiter einer russischen genealogischen Zeitung. Er ist daran interessiert, die hiesigen Angaben von nach Rußland ausgewanderten Familien in dieser Zeitung zu veröffentlichen. Familienforschern, die über solche Angaben verfügen, kann ich seine e-mail-Adresse mitteilen oder die Daten übermitteln.
Norbert und Tünn wünschen allen Besuchern der Seite ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

17.11.2002
Die Abschriften der Akten des Centgerichtes Lindes werden weiter eingegeben; siehe bei Ortsgeschichte.
Ergänzungen haben sich in der Ahnenliste "Tünn" aus den ersten genealogischen Auswertungen des Vogteigerichtsbuches Allendorf (Hedderich in Leihgestern und Watzenborn) und der Centgerichts-Akten Lindes (Andermann) ergeben.

28.10.2002
Aus den Centgerichts-Akten sind die Abschriften von 1557 bis 1600 eingegeben.
Herzlichen Dank an Herrn Johann Bayer, der eine Probe eines Familienbuches von Linnes mit seinem Genealogie-Programm hergestellt hat. 

18.10.2002
Die ortsgeschichtliche Seite von Linnes ist um den Punkt
Centgericht Lindes erweitert worden. Dort finden sie erste Abschriften aus den Centgerichtsakten, die 1557 beginnen.

17.10.2002
Herr Burkhard Götzl ergänzte die
AL Brigitte mit einigen Vorfahren aus Laubach (Vorfahren des Pfarrers Völcker in Ober-Ohmen). Herzlichen Dank.

04.10.2002
Die gesamte Abschrift des Vogteigerichtsbuches Allendorf/Lahn ist jetzt bei
www.lindehe.de zu finden.

03.10.2002
Heike Rinn stellte uns Bilder aus dem Besitz ihres Vaters Gerhard Rinn zur Verfügung. Dadurch konnten die
Gruppe "Rinn" um 7 Bilder und die Gruppe "Eintracht" um 5 Bilder ergänzt werden. Zu dem schon vorhandenen Bild vom 40. Stiftungsfest der "Eintracht" am 8. Juli 1905 hat ihr Großvater Wilhelm Rinn 3. die Namen fast aller Personen zusammen gestellt. Auch die Einschulung 1935 und ein Kindergartenbild von 1934 sind nun in der Gruppe "Schule" zu finden. Herzlichen Dank. Wir haben noch viel Platz für weitere Bilder!

29.09.2002
Bis auf 7 Seiten zu einem familiengeschichtlich nicht relevanten Prozeß sind jetzt alle Abschriften zu dem Vogteigerichtsbuch Allendorf eingegeben.

22.09.2002
Die Abschrift des
Vogteigerichtsbuches Allendorf/Lahn wurde nun auch in eine besser lesbare Form gebracht und schon etwas ergänzt. Weiteres folgt demnächst.

14.09.2002
Herr Dr. Günter Schmitt stellte uns zwei Bilder aus der Familie
Rudolf Jung I. zur Verfügung, die jetzt in der Gruppe "Burgpetter" zu finden sind. Herzlichen Dank. Wir hoffen immer noch auf weitere Bilder.

13.09.2002
Die Ahnenliste Tünn ist nun überarbeitet und in eine neue Form gebracht. Wichtige Ergänzungen aus den Familienbüchern von Hanno Müller (gesamtes Kirchspiel Kirchberg) und Reiner Wisker (Treis/Lumda) sind eingearbeitet. Hanno Müller stellte über die Familienbücher hinausgehende Informationen zur Verfügung. Korrekturen und Ergänzungen aus Crumbach übermittelte Matthias Schmidt.
Wesentliche Ergänzungen erarbeiteten freundlicherweise Oswald Schieferstein (Vorfahren in Dornholzhausen) und Dirk Geißler (Vorfahren in Michelbach bei Marburg). Ihnen allen gilt mein herzlicher Dank.

24.06.2002
Bei
www.tuenn.de wurden die Ahnenlisten von Brigitte und Dirk mit dem neuen Programm bk6 in eine besser lesbare Form gebracht. In die AL von Brigitte sind erste Ergebnisse von Dr. Michael Katin-Jartzew, der die Vorfahren in St. Petersburg erforscht, eingeflossen. 
Die Ahnenliste von Tünn wird momentan noch überarbeitet und erscheint bald auch in neuer Form. Sie enthält dann viele Ergänzungen aus den Familienbüchern von Hanno Müller zum Kirchspiel Kirchberg, die jetzt alle erschienen sind. Die Familienbücher von Kirchberg, Staufenberg, Lollar, Daubringen, Mainzlar und Ruttershausen können beim Autor bestellt werden. 
Im August wird das Familienbuch Treis/Lumda von Reiner Wisker erscheinen; Vorbestellungen erbeten. 
Noch einmal ganz dringend wird darum gebeten, weitere Bilder aus dem alten Linnes für diese Seite zur Verfügung zu stellen. Es gibt noch sehr viele! Viele wurden auch schon "angekündigt" - wir warten darauf.  

22.03.2002
Helmut Volkmann hat die Familie Volkmann ergänzt bis in die heutige Zeit. Weitere Links zur Ahnenforschung sind eingegeben, auch ein Link zur kostenlosen Vorfahrensuche im Internet.

16.12.2001
Horst Heckroth schickte uns 4 Bilder aus der Linneser Zeit der Familie. Er schreibt an einer Geschichte der Familie, die wir hoffentlich auch veröffentlichen dürfen. 
Sebastian Benderoth teilte uns den Geburts- und Heiratsort von Friedrich Benderoth mit, siehe Familie Benderoth. 
Hanno Müller, Lehrer in Linnes, erstellt momentan Familienbücher aus allen Orten des Kirchspiels Kirchberg. Erschienen sind bisher die Bücher von Staufenberg, Mainzlar und Daubringen. (Können direkt bei Herrn Müller bestellt werden, wie auch andere seiner Familienbücher). Daraus ergeben sich einige Ergänzungen zur Ahnenliste von Tünn. Diese werden bald bei www.tuenn.de veröffentlicht. 
Noch viele alte Bilder sind von verschiedener Seite versprochen und können hoffentlich bald nach Weihnachten eingegeben werden. 
Damit Sie sich ein eigenes Bild vom Leben in Linnes im späten 16. und im 17. Jahrhundert machen können, sind jetzt unter
www.lindehe.de Abschriften aus dem Vogteigerichtsbuch Allendorf/Lahn (enthält nur Vererbungen und Verkäufe von Vogteigut) und dem Protocollum Vigelii zu finden. 
Wir wünschen allen Besuchern unserer Internet-Seiten ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

25.09.2001
Zwei weitere Bilder zur Gruppe "Klein" wurden uns aus dem Nachlaß von Otto Weller zur Verfügung gestellt. 

09.09.2001
Endlich konnte etwas zur Linneser Familie "Deibel" zusammengestellt werden.

07.09.2001
Zum Familiennamen "Klingelhöfer" und zur Herkunft der Familie gibt es neue Forschungsergebnisse, die uns Herr Helmut Klingelhöfer, Rauschenberg, Forschungsbeauftragter des Familienverbandes Klingelhöfer-Klingelhöffer e. V., zur Verfügung stellte.

02.09.2001
www.lindehe.de wurde um den Menüpunkt "Namen/Statistik" erweitert. Zu finden sind hier die Namen der bisher von 1269 bis 1875 bekannten "Linneser". Ein kleiner Anfang zur Bevölkerungsstatistik  ist auch schon gemacht, hier soll noch die Entwicklung von Linnes anhand der Einwohnerzahl dargestellt werden.

01.09.2001
Helmut Drolsbach schickte 3 weitere Bilder, zwei zur Kirmes 1949,  eins mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr 1951.
Bei www.lindehe.de lassen sich unter "Ortsgeschichtliches" jetzt auch interessante einzelne Kirchenbucheinträge einsehen. 
Die Ahnenlisten in www.tuenn.de sind durch erweiterte Texte zu den Personen ergänzt worden.

27.08.2001
Ab heute ist www.tuenn.de aktiv. Hier finden Sie einen kurzen Überblick von den Vorfahren meiner Frau und mir, sowie unserer Schwiegersöhne. Bei Interesse können ausführlichere Informationen mitgeteilt werden. 
Helmut Drolsbach und Frank Mohr haben uns Bilder ihrer Familien (und andere) zur Verfügung gestellt. Dr. Gerd Steinmüller lieferte uns die ersten Bilder und versprach weitere "Lieferungen". So entstanden bei den Fotos insgesamt 4 neue Gruppen. Zum Gesangverein Arion lagen von Frank Mohr u. a. genügend Bilder vor, um eine eigene Gruppe zu eröffnen. Die Fotogruppe Jung (Achtersch) war schon angelegt und wurde jetzt mit Bildern  "gefüttert", die uns von Margot Brämer eingereicht wurden. Neue Schul- und Konfirmationsbilder gibt es auch. 
In der Familienübersicht sind jetzt auch die "Deibel" zu finden, können aus Zeitgründen aber erst in nächster Zeit abgerufen werden. 
Die Linkleiste "Ahnenforschung" wurde erweitert. 
Bei www.lindehe.de kann man jetzt auch "Die weltliche Obrigkeit in Linnes" finden. 

14.07.01
Ab sofort ist www.lindehe.de vitalisiert! Dort sind jetzt umfangreiche Infos und Anekdoten zur Ortsgeschichte Kleinlinden abrufbar. Weiteres Material darf uns gerne zugesendet werden.
Die Liste der Linneser Familiennamen wurde um einen weiteren Namen erweitert: Helmut Drolsbach hat jahrelang über die Herkunft seines Familiennamens recherchiert. Außerdem stellt er zur Zeit ein digitales Fotoalbum zusammen, das demnächst hier einsehbar ist und neben den Bildern der Familie Drolsbach auch Fotos vom Gesangsverein Arion und dem Motorradclub Kleinlinden aus den 30er Jahren enthält. Wir sind gespannt!
Gefreut haben wir uns über die Berichterstattung der 'Gießener Allgemeinen' vom 7.7.01 über unsere Website. Wer's noch nicht gelesen hat, möge hier klicken...

29.6.01
Im Linneser Fotoalbum gibt es zwei neue Gruppen, die uns von Harald Brückel aus dem Nachlass von Wilhelm Rinn III. eingereicht wurden: es sind Bilder zur Familie Rinn und Bilder zum Gesangsverein Eintracht. Bei den Konfirmanden gibt es ebenfalls Neues: der Jahrgang 1910 ist jetzt vertreten.
In der Liste Linneser Familiennamen wurde der letzte noch fehlende Name eingefügt: mit der Familie 'Schaum' kann man jetzt über insgesamt 46 alteingesessene Linneser Familiennamen Historisches nachlesen.
In der Link-Liste zu Kleinlinden ist jetzt ein Direktklick zur Brüder-Grimm-Schule möglich und die Link-Liste zur Ahnenforschung wurde ebenfalls aktualisiert mit dem Direktklick zum Deutschen Genealogischen Webverzeichnis 'ahnenforschung.net'.

2.6.01

Sechs weitere Namen sind bei den Linneser Familien jetzt per Mausklick erreichbar: Luh, Rinn, Ruhl, Runge, Steinmüller und Spieß.
Im Fotobereich wurde von 'Strümpjersch Hannelore' eine stimmungsvolle Serie über Jahrzehnte guter Laune in der Linneser Wrtschaft 'Zum Strümpfchen' eingereicht. Thomas Brückel hat bei den Konfirmanden das Jahrgangsfoto 1943 beigesteuert.
Aktualisiert wurde außerdem die Kleinlindener Linkliste. Die Ev.Kirchengemeinde Kleinlinden und der Oberhessische Geschichtsverein e.V. sind von dort aus jetzt direkt erreichbar.

1.5.01
Das bisher älteste Farbfoto (ca.1914) von Linnes wurde uns zusammen mit vielen anderen Bildern in der neuen Fotoserie 'Burgpetter' von Herbert Jung eingereicht. Einen Ausschnitt davon haben wir zu unserem Banner auf der Titelseite gemacht.
Neue Bilder gibt es auch bei den 'Konfirmanden'. Die Jahrgänge 1902, 1904 und 1918 sind jetzt vertreten.
Eine weitere Fotogalerie ist zur Zeit in Vorbereitung: gute Stimmung in der Gaststätte 'Zum Strümpfchen' im historischen Rückblick.  

21.4.01
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Tünn!

17.4.01:
Familienhistorisches ist jetzt auch über den Namen Schupp bei den 'Linneser Familien' nachzulesen.

15.4.01:
Die Familie Faber ist jetzt tatsächlich anklickbar (Fehler ist korrigiert). Bei den 'Linneser Familien' sind die Familien Reuschling, Volk, Volkert, Volkmann und Theiß ab heute per Mausklick erreichbar. Die bisherige Familienübersicht wurde um die zwei Familien Spieß und Schaum erweitert, die zur Zeit bearbeitet werden. Frohe Ostern allerseits.

13.4.01:
Helmut Jung aus Lützellinden hat historische Fotos zur Schreinerei Caspar Jung VIII geschickt. Sie sind in der Rubrik 'Fotos von damals' jetzt abrufbar.
In der Ahnenforschung zu den 'Linneser Familien' sind jetzt die Namen Reinhard und Zueß anklickbar. Die Linkliste zur Ahnenforschung wurde aktualisiert.

12.4.01:
Neue Namen im Menüpunkt 'Linneser Familien': Faber, Langsdorf, Lotz, Neidel und Peter sind nachzulesen.

8.4.01:
Historisches ist jetzt über die Familiennamen Kinzenbach und Klingelhöfer unter 'Linneser Familien' nachzulesen. In der Linkliste zu Kleinlinden gibt es jetzt einen Link zum Linneser Backschießer'.

7.4.01:
Neue Familien unter 'Linneser Familien': Heep, Herbert, Hinterlang und Holler wurden aufgenommen.

5.4.01:
Bei den 'Linneser Familien' ist jetzt Historisches über den Familiennamen Klein nachzulesen.

3.4.01:
Die 'Linneser Familien' wurden erweitert. Neu aufgenommen wurden die Familien Adolph, Acker, Benderoth, Eckhard, Germer, Groesser.
In der Fotodatenbank gibt es jetzt historische Bilder zur Bäckerei Lutz.
Die Link-Liste zur Ahnenforschung wurde aktualisiert.

29.3.01:
Die Linkliste zur Ahnenforschung wurde aktualisiert.

28.3.01:
Zum Familiennamen Jung ist unter 'Linneser Familien' jetzt einiges nachzulesen.

27.3.01:
Die Familiennamen Kauß und Amend sind aufgenommen.